Burgenregion Allgäu

Schloss zu Hopferau


… ein einziges Haus von vier Wänden … (Inventar von 1807)

 

Erbaut wurde der kleine Ansitz im Jahr 1468 als Zentrum einer kleinen, neuen Herrschaft durch Sigmund Friedrich von Freyberg zu Eisenberg anlässlich einer Erbteilung. Der Gründungszeit gehört der mächtige dreigeschossige Wohnbau an, der ursprünglich mit einem hohen steilen Giebel abschloss.

 

Seinen Treppengiebel mit den Ziererkern erhielt er erst 1830/40. Bauzeitlich sind weiterhin ein Gewölbekeller sowie im 2. Stock ein getäfelter Saal mit spätgotischer Holzdecke. Sigmund ließ auch die drei Jahre vor seinem Tod (1507) geweihte Schlosskapelle errichten, die man 1899 zur Ortskirche vergrößerte.

 

Im 18. Jahrhundert erweiterte man das leicht befestigte Haus um einen geringfügig niedrigeren Gebäudetrakt nach Norden. Mit der Säkularisation konfiszierte der bayerische Staat die Herrschaft Hopferau 1803. 1839 ging das Schloss an den Freiherrn von Ponikau, der bereits 1830 den bekannten Künstler und Architekt Domenico Quaglio, der zeitgleich auch am nahen Schloss Hohenschwangau tätig war, mit dem Umbau des Schlosses beauftragt hatte.

Überformung im zeitgemäßen Stil der Neugotik

Dieser überformte die spätgotische Bausubstanz geschickt im stilistisch ohnehin ähnlichen, damals zeitgemäßen Stil der Neugotik und schuf damit die heutige Baugestalt. 1910 und 1937 führten die damaligen Besitzer, zuerst der Kunstmaler Paul Segisser und danach der Bildhauer Georg Halbich Renovierungsarbeiten am Schloss durch, das nach 1999 durch den damaligen Besitzer Heinz Deuschle instand gesetzt und modernisiert wurde.

 

Innen besticht das Schloss durch sein stilvolles historisierendes Interieur, das neben wertvollen Tapeten und Möbeln auch mehrere Kachelöfen aus dem 16. und 18. Jahrhundert umfasst. Momentan (2006) beherbergt das Schlösschen neben einem Restaurant ein Tagungs- und Veranstaltungszentrum. Trotz seiner intensiven Nutzung bietet das inmitten eines ummauerten Parkes gelegene Schloss noch immer wohltuende Beschaulichkeit.

 

Wegbeschreibung

Das Schloss zu Hopferau liegt in der Mitte des Dorfes am Dorfplatz und direkt gegenüber der Pfarrkirche St. Martin an der Hauptstrasse. Parkplätze sind sowohl auf dem Dorfplatz, wie auch direkt am Schloss gelegen.

 

Wegstrecken ca. 2 Minuten. Für Rollstuhlfahrer geeignet.


 

Tipp zum 550jährigen Jubiläum des Schlosses

Ausstellung 28.10.18 - 6.1.19: Computerpionier Konrad Zuse - Kunst, Kreativität und Technik

Erleben Sie eine Zeitreise durch die digitale Welt. Dort wo Konrad Zuse einst das digitale Zeitalter begründete, findet eine einzigartige Ausstellung statt, die Kunst, Kreativität und Technik vereint. Denn Konrad Zuse stellte in Hopferau seine digitale Rechenmaschine Z4 fertig und dort wurde sie auch zum ersten kommerziell genutzten Computer der Welt.

Neben dem Einblick in Zuses Leben als Künstler, Erfinder und Unternehmer und einem Überblick über die Entwicklung von der mechanischen Rechenmaschine zur digitalen Datenverarbeitung wirft die Ausstellung auch einen Blick in die nicht mehr so ferne Zukunft und beschäftigt sich mit Themen wie Künstlicher Intelligenz, Machine Learning, Digitalisierung und der Rolle der Kreativität im digitalen Zeitalter. Sie dürfen sich auf Multimedia-Inhalte sowie eine interaktive Installation freuen, bei der Sie selbst zum Künstler werden.

Die kostenlose Ausstellung ist täglich von 11 bis 22 Uhr geöffnet. (Vom 17.12. bis 24.12.2018 ist das Schloss zu Hopferau geschlossen.) Weitere Infos und den Flyer zur Ausstellung finden Sie hier.

DOWNLOADS

 

MEHR ZUM STANDORT
Gemeinde Hopferau
Homepage Hopferau

INFOKARTEN
BURGENREGION ALLGÄU

Burgen-Übersicht

BURGFÜHRUNGEN
Burgführungen im Überblick


BETRIEBSGESELLSCHAFT
SCHLOSS ZU HOPFERAU 

Schloßstraße 9
87659 Hopferau
Tel. 08364.984890 
Fax 08364.9848999


www.schloss-hopferau.com

E-Mail schreiben

 

DER BURGENFÜHRER DER

BURGENREGION ALLGÄU 
Ausführliche Informationen in

bildhafter und textlicher Form,

sowie viele Tipps finden Sie in

dem Burgenführer der

Burgenregion Allgäu.

Weitere Burgenführer-Infos