Burgenregion Allgäu

Gehen Sie auf

Entdeckungsreise...


Willkommen in der Burgenregion Allgäu!
Ausflugs-Tipps ohne Ende

Auf Sie warten in der »Burgenregion Allgäu« 38 Burgen, Ruinen, Schlösser und Stadtbefestigungen. Dazu gibt es eine Reihe von Veranstaltungen - eine Region voller Erlebnisse für die ganze Familie! Schön auch: Fast alle Burgen können ganzjährig und kostenlos besichtigt werden. Eine Reihe von Informationstafeln veranschaulichen direkt vor Ort Baugeschichte, Bedeutung und historische Hintergründe ...

Ein königlicher Traum

Entdecken Sie, wie sie hätte aussehen sollen – die letzte Burg von König Ludwig II. auf dem Falkenstein in Pfronten. mehr

Der Fünfknopfturm

Stadtmauer, historische Altstadt – Kaufbeuren hat aber auch viele schöne Läden und Cafés. Und das Tänzelfest. Ein Besuch lohnt sich. mehr

Illusionsmalereien

Das Hohe Schloss in Füssen hat großartige Illusionsmalereien an seiner Fassade. Entdecken Sie es bei einer Entdeckungstour durch Füssens Altstadt. mehr

Umfassend informiert

Wann und wieso gebaut? Finden Sie es hier unter dem Menüpunkt "Burgen" raus oder live vor Ort. Die Burgenregion bietet zahleiche Informationstafeln. mehr

Ein besonderes Ensemble

Hohenfreyberg und Eisenberg – eine bemerkenswerte Geschichte und ein beeindruckendes Erbe. Warum stehen sie so dicht beieinander? mehr

Tjosten für Kinder!

Burgen und Ritter – den Rest macht bei den Kindern die Phantasie! Für sie gibt es aber auch einmalige und spannende Angebote. Viele Infos dazu hier im Menüpunkt "Kinder". mehr

Ein besonderer Tipp in 2020

RaumKlangWald Konzert

Am 22.05.2020 ab 21:00 Uhr findet zum ersten Mal ein VUIMERA Raumklang *Wald* Konzert an einem besonderen Ort, an der Burgruine Alttrauchburg, nahe dem Ort Kleinweiler statt.

Die Burg liegt inmitten eines wunderbaren Waldes.

Sponsor der Veranstaltung wird die "Bergwaldoffensive Allgäu" sein. Die Gemeinde Markt Weitnau mit ihrem Bürgermeister Alexander Streicher werden uns bei den Vorbereitungen zum Konzert helfen.

 

„Unser Wald -fasziniert, steckt voller Leben, schützt und wächst, speichert enorme Mengen an CO2.
Wir brauchen ihn, mehr denn je. Und wir brauchen mehr davon – weltweit.
Stattdessen sterben Bäume im Klimawandel, stehen Tropenwälder in Flammen.

Verantwortungsbewusste Menschen wollen den Wald erhalten und fit machen für das Wetter von morgen.
Wir in Europa können uns das leisten, aber die Menschen in der sogenannten dritten Welt?
Deshalb sammeln wir für ein Aufforstungsprogramm bei den Ärmsten der Armen, denen der Klimawandel das Leben zusätzlich schwer macht.
Auch ihr könnt helfen: mit einer Spende für den Wald von morgen, unseren Kindern und Enkeln zuliebe.“

Ausweichtermin wird der 23.05.2020 sein.