Burgenregion Allgäu

Eisenberg - Burgengemeinde
mit Traumaussichten


Gemeinde Eisenberg

Eisenberg mit seinen 1200 Einwohnern, die sich auf 17 Orte verteilen, liegt inmitten von Sehenswürdigkeiten und freier Natur. Vom Hausberg, dem Schlossberg, aus hat man einen grandiosen Blick auf die Alpenkette von Säuling und Zugspitze bis zum Grünten.

 

Die beiden Wahrzeichen

Von weitem schon sind die Wahrzeichen Eisenbergs, die beiden Burgruinen Eisenberg und Hohenfreyberg sichtbar. Eine günstige Straßenanbindung, die dennoch die Ruhe nicht stört und die Möglichkeit, auch mit der Bahn anzureisen, lassen Sie Eisenberg gut erreichen.

 

»Der Malefiz-Stein«

Im Juni 2005 wurde der Vorletzter von elf Grenzsteinen aus dem 16. Jahrhundert durch Zufall gefunden. Der jetzt aufgefundene Stein trägt die Nr. 11. Nun fehlt nur noch die Nr. 1 der elf Malefizsteine, die einst die Gerichtbarkeit der Freyberger, den »Blutbann«“, eingrenzten.

 

Darunter versteht sich die Gerichtsbarkeit über Leben und Tod, die nur für Taten innerhalb dieser Grenzsteine von der Herrschaft erfolgen durfte.

Was sich Ritterfans vormerken sollten...

Ritterspektakel Eisenberg - jedes Jahr im August

Immer im August veranstaltet Eisenberg sein legendäres Ritterspektakel. Mittelalterliebhaber und Ritterfans, Groß & Klein kommen 2 Tage lang auf ihre Kosten bei dem bunten Treiben auf der Burgruine Hohenfreyberg. In 2018 fand das Ritterspektakel bereits statt. Den Termin für nächstes Jahr sollten Sie sich unbedingt vormerken: Das Ritterspektakel findet voraussichtlich am 10. + 11. August 2019 statt. Weitere Informationen erhalten Sie bei der Touristinformation Eisenberg, Tel: 08364-1237.

Sehenswürdigkeiten in Eisenberg

Burgenmuseum Eisenberg

Seit Sommer 2017 hat Eisenberg ein neu gestaltetes Burgenmuseum. Ob zur Abrundung des Besuchs der Burgen oder als Schlechtwetter-Alternative - immer spannend und auch für Kinder ein Erlebnis!

Wallfahrtskirche Maria-Hilf in Speiden

Errichtet 1636 durch Christian Steinacher als Kapelle für die Errettung seiner Tochter. Das Gnadenbild fand er bei Maurerarbeiten in Füssen und brachte es hierher. Schnelles Anwachsen der Wallfahrten bedingte 1647 den Bau der heutigen Kirche. Mehrere Um- und Anbauten in späteren Jahren ergaben das jetzige Aussehen.

TOURIST-INFO
EISENBERG

Pröbstener Strasse 9
87637 Eisenberg
Tel. 08364.1237
Fax 08364.987154

VIDEO IMPRESSIONEN

Burgenmuseum Eisenberg

Burgenmuseum Eisenberg

Dorfstraße 12

87637 Eisenberg / Zell